Rajasthan




Rajasthan ist mit einer Fläche von 342.274 qkm der zweitgrößte Staat Indiens. Insgesamt 34 Mio. Menschen leben hier, die Rajasthani oder Hindi sprechen. Rajasthan ist umgeben von Pakistan im Westen, Punjab, Haryana und Uttar Pradesh im Norden und Nordosten, Madhya Pradesh im Westen und Gujarat im Süden. Hauptstadt des Staates ist Jaipur, bekannt als Pink City.
Interessante Ziele in Rajasthan


Jaipur
Jodhpur
Udaipur
Pushkar
Jaisalmer

Zurück zur Indienseite
Zurück zur Titelseite Destination Asien
Rajasthan mit der Wüste Thar und dem Aravallis Gebirgszug, seinen Palästen, Forts und seinen kriegerischen Rajputen entspricht am meisten dem bei uns gängigen Indienbild. Die Rajputen sind als heldenhafte Kämpfer bekannt, die eher in den Tod gingen als sich dem Sieger zu beugen. Auch ihre Frauen zogen den Feuertod der Unterwerfung vor. Den Rajasthanis ist dieser Stolz auch heute noch anzusehen. Rajasthanis sind als Volksgruppe durch ihre Kleidung sofort zu erkennen. Die Männer tragen Turbane und die Frauen statt Saris Röcke, Blusen und ein großes Tuch, das in den Rock gesteckt und wie ein Sari über den Kopf gezogen wird.
Die wichtigsten Touristikzentren sind Jaipur, Jodhpur, Pushkar, Jaisalmer und Udaipur. Die Ansicht von Udaipur ist vielen aus dem Film 'Der Tiger von Eschnapur' bekannt. Um für einige Tage richtige Wüstenatmosphäre zu erleben und vielleicht eine Kameltour zu unternehmen, bietet sich ein Besuch in Jaisalmer an. Das Wohnen im Fort mit den wunderschönen Steinmetzarbeiten ist ein ganz besonderes Erlebnis. Wer mal der Hitze entfliehen will, kann Mount Abu auf 1.220 m Höhe besuchen. Hier kann man Näheres über die Jains erfahren, denn Mount Abu ist der bedeutendste Pilgerort der Jains. Rajasthan ist auch bekannt für seine farbenfrohen Feste, vor allem sollte man das Pushkarfestival im Sommer nicht versäumen.