Chittaurgarh & Udaipur

Am frühen Morgen erreichen Sie Chittaurgarh, berühmt durch sein imposantes Wüstenfort, das Sie nach dem Frühstück besichtigen werden.
Die Stadtgeschichte ist geprägt durch die Kämpfe zwischen Rajputenfürsten und den Mogul-Herrschern. Die Überlieferung berichtet, daß bei 3 Erstürmungen durch muslimische Heere die weiblichen Bewohner Chittors freiwillig den rituellen Feuertod (Jauhar) suchten, während die Männer vom Feind überwältigt wurden. 1567 flüchtete der Maharaja Udai Singh vor den Truppen des Moghul-Kaisers Akbar nach Udaipur und begann dort, die neue Hauptstadt aufzubauen.
Nach der Besichtigung des Forts geht es mit dem Bus weiter nach Udaipur, einem der romantischsten Flecken Erde in ganz Indien. Nicht umsonst trägt die Stadt mit ihrer reichhaltigen Geschichte und dem Glanz aus 1001 Nacht viele Beinamen: Stadt der aufgehenden Sonne, Königin der Seen, Märchenstadt der marmornen Paläste, Venedig des Ostens......
Nach dem Frühstück steht eine Bootsfahrt auf dem Pichola-See auf dem Programm, in dessen Mitte malerisch das Lake-Palace Hotel liegt, der Palast des oben erwähnten Maharajas Udai Singh. Hier erwartet Sie ein traditionelles Mittagsmenü. Am Nachmittag können Sie bei einer Stadtrundfahrt den Stadtpalast und die Sahelion-Ki-Bari Gärten besichtigen.
Einigen von Ihnen wird die Gegend aus dem Fritz Lang-Film "Der Tiger von Eschnapur" bekannt sein, der hier gedreht wurde.


Weitere Informationen zu Udaipur finden Sie im Reiseführer Destination Asien im Udaipur-Kapitel.

Weiter zum 4.Tag
Zurück zur Übersichtskarte
Zurück zur Titelseite